Nachhaltigkeit + Ökologie 2017-03-20T16:18:36+00:00

Nachhaltig aus Tradition

Als Hersteller von umweltfreundlichen, recyclingfähigen Verpackungsprodukten sieht sich die KOLB Group im besonderen Maße verpflichtet, eine verbindliche Umweltpolitik festzulegen.

Der schonende Umgang mit Rohstoffen, das Recycling von innerbetrieblichen Produktionsabfällen aus unseren Verpackungswerken in der eigenen Papierfabrik sowie der effiziente Einsatz von Energie in modernen Produktionsverfahren haben schon immer einen hohen Stellenwert in unserem Unternehmen. Durch die Festlegung von Umweltschutzzielen, die für das Gesamtunternehmen aber auch für jeden einzelnen Mitarbeiter verpflichtend sind, wollen wir auch im Umweltmanagement Vorbildfunktion übernehmen.

Unser Unternehmen zeichnet sich von seinen Anfängen bis in die heutige Zeit durch nachhaltiges Handeln in vielfältiger Hinsicht aus.

Das liegt natürlich ganz besonders an unserem Produkt Wellpappe, denn kein anderer Packstoff erfüllt wie dieser die Anforderungen an eine funktionierende Kreislaufwirtschaft und beruht praktisch ausschließlich auf nachwachsenden Rohstoffen. Rund 80 % aller Papiere zur Herstellung von Wellpappe bestehen heute aus recyceltem Altpapier, rund 20 % aus Frischfasern.

Das in unserer Papierfabrik nur für die Verwendung in den eigenen Verpackungswerken hergestellte Wellpappenrohpapier besteht zu 100 % aus Recyclingmaterial. Einerseits arbeiten wir alle bei der Verpackungsherstellung anfallenden Produktionsabfälle wieder auf, andererseits setzen wir zugekauftes Altpapier aus der Wertstoffverwertung ein. Durch die FSC-Zertifizierung (Forest Stewadship Concil) aller unserer Standorte und unserer Produkte stehen wir auch für eine nachhaltige Forstwirtschaft hinsichtlich der bei uns eingesetzten Frischfaserpapiere.

Wellpappe ist durch den charakteristischen Sandwichaufbau ein leistungsstarkes und gleichzeitig ressourcenschonendes Produkt, denn es bietet hohe Festigkeiten bzw. Belastbarkeit bei relativ niedrigem Gewicht bzw. Stoffeinsatz. In Zeiten der Energiewende ist ganz besonders der effiziente Einsatz von Energie zur Herstellung von Papier und Verpackungen von Bedeutung. Unser größter Energieverbraucher ist unsere eigene Papierfabrik, die wir im Jahr 2011 mit einer hocheffizienten Kraftwärmekopplungsanlage (KWK) zur kompletten Deckung unseres dortigen Bedarfs an Strom und Wärme ausgerüstet haben.

Durch die Einführung eines Energiemanagements und deren Zertifizierung nach ISO 50.001 in den Papier- und Wellpappewerken dokumentieren wir unsere Zielsetzung, den spezifischen Energieverbrauch bei der Herstellung unserer Verpackungen kontinuierlich zu verbessern. Mit einem ständig hinsichtlich Kraftstoffverbrauch und Abgasnormen modernisierten eigenen Fuhrpark versorgen wir unsere Werke mit den benötigten Rohstoffen und beliefern wir unsere Kunden zuverlässig und effizient mit unseren Verpackungsprodukten.

Aber Nachhaltigkeit bedeutet für die KOLB Group noch viel mehr:

Unsere fünf Produktionsstandorte befinden sich im Allgäu und im württembergischen Schwabenland. Hier sind wir regional verwurzelt, hier versorgen wir unsere Kunden teilweise schon seit vielen Jahrzehnten zuverlässig mit qualitativ hochwertigen Verpackungslösungen und hier sind auch unsere Mitarbeiter beheimatet, die teilweise schon seit Generationen zu unserem Unternehmenserfolg beitragen. Gerade durch die Ausbildung junger Fachkräfte in vielen Berufen und die ständige Weiterbildung unserer Belegschaft sichern wir einen qualifizierten Kundenservice. Innovationsfähigkeit, modernste Produktionstechnologien und stabile wirtschaftliche Rahmenbedingungen sind weitere Grundpfeiler für nachhaltige, oft sehr langjährige Geschäftsbeziehungen, die wir mit vielen unserer Kunden wie in der Vergangenheit auch in Zukunft pflegen wollen.

Wir wollen

  • einen offenen und sachlichen Dialog mit unseren Kunden, zuständigen Behörden und der Öffentlichkeit führen und die zum Verständnis der Wechselwirkungen zwischen unserer Unternehmenstätigkeit und der Umwelt notwendigen Informationen zur Verfügung stellen.
  • unsere Mitarbeiter und Geschäftspartner über die Maßnahmen zum Schutz der Umwelt unseres Unternehmens beim Umgang mit den Produkten und Verfahren informieren und umweltbewusste Eigenverantwortung an unseren Arbeitsplätzen fördern.
  • unsere aktuellen Umweltwirkungen beurteilen, überwachen und optimieren. Neue Produkte und Verfahren werden im Voraus auf ihre Umweltwirkungen überprüft und bewertet.
  • Vorkehrungen zur Verminderung oder gänzlichen Vermeidung von Umweltbelastungen treffen, die durch mögliche Unfälle entstehen könnten.
  • die im Rahmen unserer Umweltpolitik getroffenen Maßnahmen überwachen und bei Abweichungen korrigierend eingreifen.
  • die geltenden rechtlichen Verpflichtungen im Umgang mit umweltrelevanten Stoffen sowie bei der Planung von neuen bzw. der Änderung bestehender genehmigungspflichtiger Anlagen in vollem Umfang erfüllen.